Female

Business

Ein neuer, weiblicher Ansatz  für beruflichen Erfolg

"Frauen, die beruflich erfolgreich sein wollen, müssen ihren Mann stehen."

Irrtum! Es geht auch weiblich. Und das sogar viel effizienter und erfolgreicher – übrigens auch dann für die männlichen Kollegen. 

Seit es die Frauenemanzipation gibt, kämpfen Frauen. Früher kämpften sie um Grundsätzliches, wie Wahlrecht, Recht auf Bildung, Recht auf Privateigentum und Erwerbsarbeit. Spätestens seit den1960er Jahren kämpfen sie um Gleichstellung und Gleichberechtigung auf allen Ebenen. Da erscheinen die Quotenarbeitsplätze im Management oder in der Vorstandschaft fast wie kleinste Mosaiksteinchen dieses Bestrebens. Doch das gesamte Bild trügt.

Harte Frauen und weiche Männer sind eine Scheinlösung mit gewaltiger Sprengkraft für die ganze Gesellschaft

Frauen lernten männlich, hart und kämpferisch zu werden, um sich durchzusetzen und zu behaupten, während die Männer der letzten zwei Generationen immer weicher erzogen wurden, zum Teil sogar verweichlichten. Die Erfahrungen vieler Therapeuten und Coaches sprechen eine eindeutige Sprache: Die negativen Folgen der bisherigen Frauenemanzipation (und der vorausgegangenen Kriege und Missstände) sind nicht mehr zu übersehen und führen bei beiden Geschlechtern zu Gefühlen von Anstrengung, Unzufriedenheit, zu Krankheit und Isolation.      

female business – ein völlig anderer Ansatz

Wenn Sie als Frau (an)erkennen, welches Ihre weiblichen Stärken sind und lernen, diese ganz praktisch in ihre berufliche Tätigkeit einfließen zu lassen, kann sich für Sie eine Menge zum Guten hin ändern. Die Businesswelt braucht genau diese weiblichen Eigenschaften dringend.

Ein paar wenige Beispiele, typisch weiblichen Seins und Handelns

  • Frauen sind von Natur aus mehr die empfänglichen bzw. schöpferischen Wesen, als Männer. 
    Sie haben daher die besondere Fähigkeit, gesunde, stimmige und langfristig funktionierende Lösungsansätze zu empfangen, anstelle sie kognitiv erarbeiten, zu müssen. (Das kommt nicht etwa aus der Welt der Esoterik. Es ist schlicht die Folge dessen, wie unser Gehirn unter optimalen Bedingungen funktioniert. Die Neurowissenschaft erklärt den spontanen Einfall oder das Gefühl für das Richtige als eine Funktion, die sich hauptsächlich im Präfrontalen Cortex (PFC) abspielt. Damit diese Gehirnregion aber ihre überragende Lösungsfunktionalität ausspielen kann, muss die Frau entspannt und am besten in einer positiven Grundstimmung sein. Die meisten Frauen in Führungsposition, mit denen ich gearbeitet habe, beklagten zu Beginn der Arbeit jedoch eine praktisch permanente Angespanntheit, Stress und Angst.   

     

  • Frauen haben meist ein weicheres Naturell als Männer, deren Stärke es ist, Härte und Abgrenzung zeigen zu können. 
    Beruflich fördert eine natürlich weibliche Art der Führung daher mehr das Miteinander und die Kooperation aller Beteiligten, die viel öfter zu echten Win-Win-Lösungen führen. Frauen, die dagegen noch gezwungen sind, auf männliche Art und Weise zu agieren, neigen vermehrt zu unfairem Verhalten oder dem oft beklagten "Zickenkrieg", unter dem sie letztlich auch selbst leiden.
     

  • Frauen sind von Natur aus mehr auf die Wahrnehmung von Fülle ausgerichtet, als auf die von Mangel. Mangeldenken führt unweigerlich zu Kampf, Trennung und letztlich zu Zerstörung. "Es reicht nicht für alle." ist einer der folgenschwersten (männlichen) Irrtümer im Geschäftsleben.
    Die Wahrnehmung von Fülle, achtsam gelebt, fördert in Unternehmen ein Miteinander und daraus resultierend ein ganzheitliches, gesundes Wachstum, welches mit dem gewohnten Mangeldenken und Mangelverhalten keinesfalls möglich ist. Die Wirtschaft braucht dringend diese Fähigkeit, die uns umgebende Fülle an Möglichkeiten zu sehen. 

 

In meiner Beratung und meinem Training

  • entdecken Sie nach und nach ihre weiblichen Stärken.
  • erfassen Sie das berufliche Erfolgspotential, das darin enthalten ist.
  • lernen Sie, wie kraftvoll dieser weibliche Ansatz – in Ihre Umgebung stimmig eingebracht – wirken kann.
  • trainieren Sie, wie sie mit Widerständen aus Ihrem Arbeitsumfeld umgehen können.
  • erleben Sie, wie Sie auf weibliche Art viel gesünder beruflich handeln und erfolgreich sein können.

Klientinnen berichten in Folge des Trainings

  • von einer teils unerwartet starken Vereinfachung ihrer Arbeit – es fühlt sich für manche fast schon "... zu einfach, als dass das noch Arbeit sein kann ..." an (was es nicht ist).

  • von beruflichen Veränderungen, die auch Einfluss auf ihre männlichen Kollegen und Vorgesetzten hatten.

  • von einer Lösung von einer Last, Enge und Unfreiheit, die "immer schon da" gewesen zu sein schien.

  • von einer weitaus gesünderen Selbstwahrnehmung und mehr Selbstbewusstsein.

  • von erfreulichen Folgen auch für das Privat- und Beziehungsleben.

Haben Sie genug davon, Ihren Beruf wie ein Mann führen zu müssen, nur um sich durchsetzen zu können. Beobachten Sie, wie Sie selbst mit der Zeit immer härter werden. Spüren Sie evtl. eine gewisse Neugierde oder sogar Resonanz zu dem, was ich über den weiblichen Weg im Business geschrieben habe? Haben Sie schon alles Denkbare getan um Berufsleben, Partnerschaft und Liebesleben unter einen Hut zu bekommen, und dennoch fühlt es sich anstrengend und leer an? Sind Sie bereit, alte Denk-Konzepte aufzugeben und sich offen auf Neues, zum Teil Undenkbares einzulassen? Sind Sie gewillt und imstande, die eine oder andere als überholt erkannte Alltagsgewohnheit nachhaltig zu verändern?

 

Dann freue ich mich, von Ihnen zu erfahren. 

Hier können Sie direkt einen Starttermin mit mir vereinbaren.
Kostet nix, ist aber garantiert nicht umsonst.
;-)